HAIKUS

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die Heute weltweit verbreitet ist. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Das Haiku besteht meist aus drei Wortgruppen. Bezeichnend sind die Konkretheit und der Bezug auf die Gegenwart, die Präsenz.

Der Schnee ist geschmolzen

das Dorf läuft über

von Kindern

 

Issa, 1763-1827

Die Seidenraupen 

raspeln leise in der Nacht

die Maulbeerblätter

 

Masaoka Shiki, 1894

Der Duft der Dunkelheit

als ich ihn plückte war er weiss:

Pflaumenblüten.

 

Yokoi Yayu, 1702-1783

Unentwegt der Kuckuck ruft

im Nachtgewand sich ohne Ruhe wälzt-

ein armer Maulwurf.

 

Shiraan Suiko, 1702-1754

Ein Sonnenstrahl auf dem Eis.

Es bricht 

der Frühling an.

 

D. Amos Müller

Der Frühling scheidet,

Vögel weinen - selbst Fischen

kommen die Tränen.

 

Matsuo Basho, 1644-1694

In den Wipfeln am Hang die Regenwolken-

sie schlafen noch 

an diesem diesigen Morgen.

 

Akinokawa Michi San

Der Tautropfen am Grashalm,

zwischen den Wolken der kleine Stern-

Stille-

 

Akinokawa Michi San

Danke für die Aufmerksamkeit.