GARTEN AKTUELL


WINTER

Gestärkt ins neue Gartenjahr 2017!

Vorfrühling ist die Zeit von anfang Februar bis mitte März. Sobald die Sonne den Schnee wegschmilzt, fangen die ersten Zwiebelblumen an zu blühen: Krokusse, Winterlinge, Schneeglöckchen und viele mehr. Auch einige Gehölze beginnen mit dem Blühen wie, Zaubernuss, Hasel, Weiden und die Kornellkirsche. 

Wir erledigen fachmännisch folgende, saisonale Arbeiten:

  • Obstbäume: Erhaltungschnitt, Verjüngungsschnitt und düngen.
  • Spalierobst: Erziehungsschnitt, Erhaltungschnitt, Aufbinden, düngen.
  • Beeren: Erhaltungsschnitt, Verjüngungsschnitt, Aufbinden, düngen.
  • Sträucher und Bäume schneiden, auslichten.
  • Hecken schneiden, düngen.
  • Pflege der Staudenbeete, Frühjahrsputz: Zurückschneiden der Winterschmuck-Stauden, Frühjahrs-Düngung, lockern der Beete.
  • Rosen: Vor dem Austrieb schneiden, düngen und lockern.

Der richtige Schnitt und die Düngung im Frühjahr stärken die Pflanzen und machen sie bereit für ein üppig blühendes und fruchtendes Gartenjahr. 

Gartenbau im Winter.

Gartenbücher lesen und schönen Gartenträumen nachsinnen, dafür eignet sich die stille Jahreszeit besonders. Auch sonst ist im Winterhalbjahr, abgesehen von den frost- und schneereichen Tagen, viel machbar. Ist erst einmal ein Kies-Fundament eingebaut arbeiten wir im Trockenen. Plätze und Wege können dann gelegt werden. Eine Pergola, Sichtschutzwände, Rosenbögen, eine Mauer und andere Gestaltungselemente sind im Winter gut realisierbar. Wir sind froh wenn unsere Kunden, neben Gehölzpflege- und Pflanz-Aufträgen, auch mit Bau-Projekten im Winterhalbjahr auf und zu kommen. So verteilt sich unser Jahrespensum optimal. Ein Vorteil beim Gartenbau im Winter ist, dass Sie Ihren Garten in der wärmeren Jahreszeit nutzen und geniessen können und dann die Baustellenzeit schon vorbei ist. Fragen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gerne eine Offerte.

 

 

Winterzeit, Pflanzzeit.

In der Adventszeit ist Pflanzzeit? Wenn draussen kalte Winde wehn, die Pflanzen ruhen und der "Samichlaus" kommt, Bäume und Sträucher pflanzen? Ja, genau! Von Mitte Oktober bis Anfang Mai ist die beste Pflanzeit für Obstgehölze, Heckensträucher, Blütensträucher, Beeren und ja, sogar Rosen. Im Winterhalbjahr haben die meisten Pflanzen das Laub abgeworfen und betreiben keine Photosynthese. Auch immergrüne Gehölze haben jetzt keinen Hitzestress. Die Böden sind meist schön feucht. Die Pflanzen können in Ruhe an ihrem neuen Platz Wurzeln bilden und anwachsen. Immer wenn der Boden nicht gefroren ist kann gepflanzt werden. Wünschen Sie sich einen Apfelbaum? Oder möchten Sie nächsten Sommer in Ihrem Garten durch einen Rosenbogen mit duftenden Rosen wandeln? Kein Problem, denn jetzt ist die beste Pflanzzeit. Wir achten auf sorgfältigen Umgang mit dem Boden. Im Winterhalbjahr ist das besonders wichtig, da die Böden jetzt kalt sind und das Bodenleben wenig aktiv. Wir pflanzen mit Sorgfalt. Auch in der Winterzeit.

 

Winterdienst

Schnee und Eis schaffen wir Ihnen gerne weg. Wir achten bei Wegen und Plätzen mit anschliessenden Bepflanzungen auf einen verträglichen Einsatz von Tausalz. Die Salz-Schäden im Wurzelbereich und in den Pflanzenzellen können zum absterben der Pflanzen führen. Empfindlich auf Salz reagieren z.B.: div. Rosengewächse, Lavendel und Farne. Bei Gehölzen sind es u.a. Hainbuchen, Hortensien und die meisten Nadelgehölze. Alternativen sind Brechsand oder feiner Splitt. 

Winterzeit. Zeit für Ideen und Planung von Gärten

Für die Gartenplanung ist jetzt eine vorzügliche Zeit. Neue Ideen, Gartenkonzepte und Pflanzwünsche können in Ruhe reifen. An ruhigen Tagen im Winter wird vorausgeschaut und besprochen, was im Frühling und Sommer realisiert werden soll. Wir arbeiten gerne mit Ihnen in der Winterzeit an Ihren Projekten.

Ein beflügeltes Gartenjahr 2017.